Homeschooling in herausfordernden Zeiten –

Lernen und Lehren auf Distanz ist kreativ und spannend.

Und wieder ist der Fernunterricht fester Bestandteil des Alltags geworden. Die Konsequenz der geschlossenen Schulen und leeren Klassenzimmer sind Schüler*innen und Eltern sowie Schulleitungen und Lehrkräfte, die sich der erneuten Herausforderung anpassen müssen. Umso wichtiger ist es, allen Beteiligten die bestmögliche Ausstattung zur Verfügung zu stellen, damit der Unterrichtsalltag auch von zu Hause gewährleistet werden kann. Damit dieser reibungslos abläuft und auch flexibel gestaltet werden kann, ist das iPad sowohl für die Vorbereitung als auch für die einzelnen Unterrichtsstunden der ideale Begleiter für Lehrkräfte und Schüler*innen.

Mit dem DigitalPakt Schule durch den Fernunterricht.

In nur wenigen Schulen hierzulande funktioniert der Einsatz von iPad und Lernplattform in Zeiten von Homeschooling ohne Probleme. Damit dies in der Zukunft nachhaltig verbessert wird, kommt der DigitalPakt Schule zum Einsatz. 5,5 Milliarden Euro stehen für die Bildungsinfrastruktur für Schulen zur Verfügung. Jedes Bundesland hat seine eigene Förderrichtlinie und legt damit auch die Antragsstellung fest. Schulen melden ihren Bedarf bei dem jeweiligen Schulträger, der als Antragsteller zuständig ist. Primär gefördert werden schnelles Internet und die Ausstattung mit digitalen Tafeln. Mittlerweile haben sich aufgrund der Schulschließungen durch die Corona-Pandemie neue Bedarfe herauskristallisiert und Bund und Länder haben sich auf zusätzliche Vereinbarungen zum DigitalPakt Schule geeinigt.

Warum das iPad als Endgerät?

Das iPad als digitaler Lernbegleiter hilft sowohl Schüler*innen als auch Lehrkräften nicht nur im Schulalltag, sondern auch ganz besonders  in Homeschooling-Zeiten. Die Größe, die einfache Handhabung sowie die intuitive Bedienbarkeit sichern einen vielseitigen und flexiblen Einsatz für die Unterrichtsvorbereitung sowie die Teilnahme an den einzelnen Einheiten. Die vielen Lernapps von Apple bieten die Möglichkeit, dass Schüler*innen aktiv mit eingebunden sind, sich austauschen und eigene kreative Projekte bearbeiten können.

Geräte mit MDM (Mobile Device Management) einrichten.

Lehrkräfte und Schüler*innen können in Zeiten von Homeschooling auch weiterhin aus der Ferne durch Textnachrichten und Videokonferenzen in Kontakt bleiben. Kontakte können über das MDM konfiguriert werden, sodass die Kontaktdaten aller Beteiligten schnell zu finden sind.

  • Verwenden Sie die automatische Geräteregistrierung für alle Geräte, die der Einrichtung gehören, sodass sie immer über das MDM verwaltet und automatisch wieder im MDM registriert
    werden, wenn sie gelöscht werden.
  • Aktualisieren Sie alle iPad-Geräte auf die neueste verfügbare Version von iPadOS. Damit wird die Kompatibilität mit Apps und MDM-Einstellungen sichergestellt.
  • Konfigurieren Sie verwaltete Apple-IDs in Apple School Manager.
  • Stellen Sie die wichtigsten Apps bereit, die Sie als Lehrkraft und Ihre Schüler*innen benötigen, um von zu Hause weiter zu lernen. Apps können mit Apple School Manager und dem MDM aus der Ferne verteilt werden.

Wenn Sie noch über keine MDM-Lösung verfügen, bieten wir Ihnen gerne die MDM-Lösung von unserem Partner Jamf School an. Wenn Sie Hilfe bei der MDM-Einrichtung benötigen oder diese komplett von uns eingerichtet haben wollen, dann schauen Sie gerne bei unseren technischen Schulungen und technischen Services vorbei oder sprechen Sie uns direkt an!

Mit Video- und Nachrichten-Apps in Verbindung bleiben.

Lehrkräfte und Schüler*innen können aus der Ferne durch Textnachrichten und Videokonferenzen Kontakt halten.

  • Verwenden Sie FaceTime-Gruppenanrufe, um ganz einfach Videokonferenzen mit bis zu 32 Personen zu führen.
  • Verwenden Sie Nachrichten und Gruppennachrichten auf dem iPad, um Echtzeit-Updates und Benachrichtigungen an Schüler*innen und Eltern zu schicken.
  • Konfigurieren Sie Kontakte im MDM, um die Kontaktdaten von Lehrerkräften und Schüler*innen einfacher zu finden.

Apps für Produktivität und Zusammenarbeit verwenden.

Sie können diese Apps, Dienste und Funktionen von Apple nutzen, die sich gut für den Einsatz im Klassenzimmer und beim Fernunterricht eignen:

  • Mit Schoolwork können Lehrkräfte alle Informationen, von Bekanntmachungen und Arbeitsblättern bis zu speziellen Aktivitäten in der App, ausgeben und bei dem Fortschritt
    ihrer Schüler*innen auf dem Laufenden bleiben.
  • Mit Pages, Numbers und Keynote können Schüler*innen und Lehrkräfte in Echtzeit über ihre verwaltete Apple-ID zusammenarbeiten. Sie können hierbei die Zusammenarbeit auf Mitglieder ihrer Einrichtung beschränken.
  • Durch Multitasking auf dem iPad können Schüler*innen und Lehrkräfte in Microsoft Word oder Pages an einem Dokument arbeiten, während sie über Google Hangouts oder Cisco Webex mit der
    Klasse verbunden sind.

Welche Apps Sie sonsts noch für Ihren kreativen Fernunterricht nutzen können oder wie Sie Ihren digitalen Unterricht noch spannender gestalten können, stellen wir Ihnen gerne in unseren pädagogischen Schulungen vor.

Wie kommen die iPads in den Unterricht?

Durch die Zusatzvereinbarung zum DigitalPakt Schule, dem Sofortausstattungsprogramm, werden finanzielle Mittel für die Anschaffung von beispielsweise schulgebundenen iPads gewährt. Diese können als Leihgeräte Schüler*innen zur Verfügung gestellt werden. Insgesamt stehen 500 Millionen Euro zur Verfügung, die auf die einzelnen Bundesländer aufgeteilt werden. Die Länder entscheiden selbst, nach welchem Verfahren die Geräte für die Schulen beschafft werden sollen. Die Verteilung erfolgt durch die Schulen selbst. In einigen Ländern werden sogar bereits iPads als dienstliche Endgeräte für Lehrkräfte gefördert. Diese Vereinbarungen sind ein weiterer Schritt in die Richtung zeitgemäßer Bildung.

Sie haben Fragen zu den Richtlinien der Förderung? Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen förderfähige Geräte vor.

Sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gerne!

Wir bieten Ihnen mit dem iPad erprobte Hardware für den Einsatz in Zeiten von Homeschooling. Bei uns finden Sie immer die neuesten und modernsten Endgeräte. Die Gesellschaft für digitale Bildung unterstützt Sie gerne bei Ihrer Ausstattung und steht Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an!