Phase 2: Erfahren Methodik

Methodische Fortbildungen

Der Einsatz von digitalen Endgeräten in der Schule bietet vielseitige neue Handlungsmöglichkeiten, den eigenen Unterricht zeitgemäßer zu gestalten. Aber wie werden Erklärvideos eigentlich erstellt und wann lohnt es sich besonders, diese zur Unterstützung des Lernprozesses einzusetzen? Kann ich durch aktives Erstellen von Inhalten sogar besser lehren und lernen? Welche digitalen Feedbackmethoden helfen mir dabei, kurzfristig Lernstände zu erfassen und wie gestalte ich überhaupt ein digitales Tafelbild? Wo helfen mir digitale Lösungen, Kompetenzen zeitgemäßer zu fördern?

Erkunden Sie gemeinsam mit unseren Referent*innen die Inhalte Ihres themenspezifischen Stundenplans zum methodischen und fachdidaktischen Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

Methodik: Auswahl einiger Fortbildungsangebote

Welche Themen passen am besten zu Ihrer Schule? Verraten Sie es uns und gemeinsam entwickeln wir an dieser Stelle Ihren persönlichen, themenspezifischen Fortbildungsplan.

1. Digitale Tafelbilder und Mappenführung

GoodNotes und Notability sind vielseitige Notizbuch-Programme, welche im Schulkontext große Beliebtheit erfahren. Mithilfe dieser Apps können Ihre Schüler*innen digitale Arbeitshefte erstellen. Auch als digitale Tafel lassen sich diese Apps wunderbar einsetzen.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Die Grundlagen der Apps anwenden und erklären
  • Eigene Hefte anlegen, kreativ gestalten und teilen
  • Kreative Tafelbilder erstellen

2. Kollaboratives Arbeiten

Vernetztes Lernen und Arbeiten im schulischen Umfeld bietet viele Chancen. Schüler*innen können mithilfe konkreter Inhalte für zukünftige Arbeitsbereiche und Lernsettings fit gemacht werden. Diese Fortbildung zeigt beispielhaft browserbasierte und iOS- abhängige Anwendungen und deren Einsatz im Unterricht mit dem Ziel, kollaborative Arbeitsformen und Vernetzung mit digitalen Endgeräten zu fördern.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Die Grundlagen der Apps anwenden und erklären
  • Eigene Hefte anlegen, kreativ gestalten und teilen
  • Kreative Tafelbilder erstellen

3. Lern- und Erklärvideos

Ein Großteil der Jugendlichen sieht sich heutzutage häufig Erklärvideos und Tutorials auf YouTube und ähnlichen Plattformen an. Dabei werden diese Videos teilweise sogar als Ersatz für Nachhilfe angesehen. In dieser Fortbildung wollen wir zunächst verstehen, was ein Erklärvideo ist und welche Formen es annehmen kann. Selbstverständlich werden wir uns aber auch selbst als Produzent*innen versuchen und über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht sprechen.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Unterschiedliche Arten von Erklärvideos unterscheiden und erstellen
  • Verschiedene Tools zur Erstellung von Erklärvideos nutzen und erklären

4. Podcasts handlungsorientiert im Unterricht einsetzen

Mit GarageBand bietet Apple eine mächtige Software zur Produktion und Bearbeitung von Tonaufnahmen. Die Nutzung, insbesondere im schulischen Kontext, beschränkt sich aber nicht nur auf den Bereich „Musik“. Sprachdialoge im Fremdsprachenunterricht, Geschichten nach- und weitererzählen im Deutschunterricht oder naturwissenschaftliche Themen in einem Podcast diskutieren: Schaffen Sie motivierende Sprachanlässe für Ihre Schüler*innen.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Audiospuren mit dem iPad aufnehmen
  • Audiosequenzen schneiden und neu anordnen
  • Effekte zu Tonaufnahmen hinzufügen

5. „Digital Storytelling“ mit dem iPad

Das Digital Storytelling bietet vielfältige Möglichkeiten, durch aktives Erstellen von Inhalten zu lernen und zu lehren. Hierdurch wird die Digital Literacy von Schüler*innen aufgebaut. Ausgewählte Apps bieten vielfältige Möglichkeiten, Posts, Webseiten und Videos mit und für Schüler*innen zu erstellen. Dabei steht der schüler*innen- und kompetenzorientierte Ansatz im Mittelpunkt der unterrichtsrelevanten Einsatzszenarien.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Die bordeigenen und ausgewählte externe Apps für Ihr iPad für „Digital Storytelling“ einsetzen
  • Szenarien für ihren Einsatz im und für den Unterricht erstellen und weitergeben
  • „Digital Storytelling“ als fächerübergreifende Methode einsetzen
  • Bewertungskriterien für „Digital Stories“ nutzen

6. Escaperooms im Klassenraum

Mit einem Edubreakout holt man die Idee des Escaperooms in den Klassenraum. Das neugierige Rätseln und gemeinsame Entwickeln von Lösungsstrategien steht im Vordergrund. Die Methode des Edubreakouts fördert auf sehr motivierende Weise die Teamarbeit und schult spielerisch die Nutzung digitaler Werkzeuge im Unterricht

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Die Methode der Escaperooms kennen und verstehen gelernt
  • Selbst einen Escaperoom durchgespielt
  • Erste Schritte für einen eigenen Escaperoom geplant

7. Digitale Feedbackmethoden im Unterricht

Lernen Sie, digital Lernstände zu erfassen sowie digital Feedback zu geben und zu erhalten. Es gibt viele Online-Plattformen und Apps, mit denen man im Unterricht schnell und niederschwellig Meinungen, Wünsche, aber auch Fachwissen und Kompetenzen abfragen kann. Ob eine Wortwolke bei Mentimeter, ein interaktives Quizz bei Kahoot!, eine anonyme Umfrage bei Edkimo oder eine digitale Abfrage ohne Endgerät mit Plickers. Sie lernen in dieser Fortbildung zahlreiche Tools mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten kennen und probieren diese aus.

Nach dieser Fortbildung können Sie:
  • Eine Abfrage in einem der vorgestellten Tools selbst umsetzen
  • Die verschiedenen Tools unterscheiden, erklären und anwenden
  • Mit den vorgestellten Feedbackmethoden Ihren Unterricht abwechslungsreicher gestalten