Didacta 2022: Erfolgreicher Messeauftritt mit starken Markenpartnern, innovativen Produkten, einem umfangreichen Fortbildungsprogramm und zahlreichen Besucher*innen

Wir, die Gesellschaft für digitale Bildung (GfdB), waren auf der wichtigsten Bildungsmesse, der didacta in Köln, zu Gast. Gemeinsam mit unseren Partnern wie Acer, Cornelsen, DEQSTER, Flötotto Learning Spaces (FLS), Google, Intel, KigaRoo, Logitech, Microsoft und Samsung konnten wir Besucher*innen an unserem Messestand innovative digitale Produkte und neueste Trends rund um die Digitalisierung an Schulen präsentieren. Vor Ort haben wir uns mit zahlreichen Schulleitungen, Schulträgern und Lehrkräften über die aktuelle Situation in der Bildungsbranche ausgetauscht und insbesondere über digitale Herausforderungen und Lösungen für den Schulalltag diskutiert. Das Interesse unserer Besucher*innen war groß, noch mehr darüber zu erfahren, wie zeitgemäßer Unterricht optimal funktioniert. Als ganzheitlicher Anbieter von IT-Komplettlösungen bietet die GfdB alles aus einer Hand: Digitale Ausstattung mit Hard- und Software, Fortbildungen und Schulungen für Lehrkräfte, IT-Dienstleistungen und innovative Lernraumkonzepte.

Lehrkräfte-Fortbildungen als Schlüssel für mehr Digitalität an Schulen

In vielen deutschen Schulen sind mittlerweile digitale Endgeräte wie Tablets und Laptops vorhanden. Doch Lehrkräfte wissen oft nicht genau, wie sie am besten die Geräte in ihren Unterricht integrieren und bei der Unterrichtsvorbereitung nutzen können. Dazu bietet die Digitalakademie, der Fortbildungsanbieter der GfdB, zahlreiche Fortbildungen speziell für Lehrkräfte an. Mittlerweile haben über 45.000 Lehrende unsere Fortbildungen besucht. Um einen kleinen Eindruck von dem abwechslungsreichen Fortbildungsprogramm zu erhalten, boten wir den Besucher*innen aus dem In- und Ausland an unserem Messestand 170 praxisnahe Kurzworkshops, zu den wichtigsten digitalen Themen für den Unterricht und die Unterrichtsvorbereitung. Unsere Klassenzimmer am Messestand waren immer gut besucht und Lehrkräfte erhielten wertvolle Anregungen und Tipps von unseren Referent*innen, wie sie ihren Schulalltag mit Hilfe von digitalen Geräten noch besser gestalten können.

Marken-Mix mit Erlebnisfaktor

 Besonders interessant für die Besucher*innen war der umfangreiche Marken-Mix an unserem Messestand. Zahlreiche Features von unterschiedlichen Herstellern konnten vor Ort direkt ausprobiert werden. Ob VR-Brille für den Unterricht, das Intel® SFI Erlebnispaket „Nachrichtensendung mit Greenscreen“ oder die neue Scribe, das digitale Whiteboard von Logitech – es wurden nachhaltige digitale Erlebnisse geschaffen, die die Lehrkräfte inspiriert haben. Cornelsen und KigaRoo präsentierten ihre neue Lern- und Verwaltungssoftware und Jamf zeigte, wie MDM-Lösungen an Schulen optimal funktionieren. Besonders stark nachgefragt wurde die Umsetzung von Elternfinanzierungsmodellen an Schulen.

Neue Lernraumkonzepte für den digitalgestützten Unterricht

Mit dem fortschreitenden Einsatz digitaler Technik im Unterricht verändern sich auch die Anforderungen an die Möblierung von Schulen. Der Lernraumausstatter FLS zeigte auf der didacta flexible und nachhaltige Schulmöbel, die für neue Unterrichtsformen und pädagogische Konzepte besonders passend sind. Vor Ort berieten die Lernraumplaner*innen von FLS Besucher*innen, die sich auch für ihre Schule eine moderne Raumgestaltung mit designstarken Schulmöbeln wünschen. Das Hamburger Unternehmen bietet nicht nur Möbel unterschiedlicher Hersteller, sondern übernimmt auch die Lernraumplanung und -konzeption und begleitet den Auslieferungsprozess.

Digitalisierung ganzheitlich gedacht

Die Digitalisierung an Schulen ist auf einem guten Weg. Doch es hat sich auf der Messe in Gesprächen mit Besucher*innen gezeigt, dass oftmals ein ganzheitliches Konzept an Schulen fehlt, welches alle relevanten Aspekte des modernen Unterrichts berücksichtigt. Deshalb arbeitet die GfdB mit verschiedenen starken Marken-Partnern aus dem IT-Bereich zusammen. Außerdem unterstützen wir bei der Finanzierung sowie Raumgestaltung und bieten zahlreiche Fortbildungen und IT-Dienstleistungen. Nur so können wir unserem Anspruch gerecht werden, dass Schulen von uns passgenaue digitale Komplettlösungen für den zeitgemäßen Unterricht erhalten.

Haben Sie Fragen zu den Produkten, Dienstleistungen und Fortbildungen der GfdB? Wenden Sie sich gerne an uns.

Jetzt Termin vereinbaren