AktuellesHighlightKompetenzen

Millionenschweres Hilfspaket für Eltern und Schüler.

Von 15. Mai 2020 Keine Kommentare
Sofortausstattungsprogramm

Millionenschweres Hilfspaket für Eltern und Schüler. Jetzt Chancen nutzen!

Gute Nachrichten aus Berlin: Der Bund hat beschlossen, ein 500-Millionen-Euro-Paket zur Förderung der technischen Ausstattung von Schulen zu schnüren. Das sogenannte Sofortausstattungsprogramm wird ins Leben gerufen, um Schülerinnen und Schülern in der derzeitigen Ausnahmesituation zu unterstützen. Mit diesem Geld sollen mobile Endgeräte,  die Inbetriebnahme dieser sowie das für den Einsatz erforderliche Zubehör finanziert werden. Hierbei sollen die Geräte selbst  von Schulen und Schulträgern an die entsprechenden Schülerinnen und Schüler ausgeliehen werden. Ebenso wird die Ausstattung der Schulen gefördert, die für die Erstellung professioneller Pnline-Lehrangebote erforderlich ist.

Wie wird das Geld verteilt?

Das Geld vom Sofortausstattungsprogramm wird nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel auf die einzelnen Länder verteilt. Ergänzt werden die Bundesmittel durch einen Eigenanteil der Länder in Höhe von zehn Prozent (wie schon im DigitalPakt Schule vereinbart).

Wer beschafft und verteilt die Geräte?

Die Länder entscheiden selbst, nach welchem Verfahren die Geräte für die Schulen beschafft werden sollen. Die Verteilung der Geräte erfolgt durch die Schulen selbst.

Bestehen zentrale Kriterien für die Vergabe in den Ländern?

Nein. Die Situation vor Ort ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Da sich die Verantwortlichen vor Ort am besten mit der individuellen Situation auskennen, sollen die Schulen selbst die Kriterien für die Verteilung der Geräte an die Schülerinnen und Schüler festlegen.

Gibt es eine formale Bedürftigkeitsprüfung?

Nein, eine formale Bedürftigkeitsprüfung ist nicht vorgesehen. Die jeweiligen Verantwortlichen vor Ort können am besten beurteilen, wer tatsächlich Ausstattungsbedarf hat und können in eigenem Ermessen handeln.

PC-Raum to go Komplettlösung – 16 iPads + iPad-Koffer und Co.

Der PC-Raum to go ist die perfekte Lösung für den flexiblen Tabletunterricht. Mit der JESPERINO-Komplettlösung können Sie an jedem Ort Ihrer Schule ein digitales Klassenzimmer einrichten. Die Koffer sind mit allem ausgestattet – vom iPad (16x) über die Streamingbox bis hin zum Access Point. Das Mobile Device Management (kurz MDM) und Trainings sind ebenfalls inklusive.

PC-Raum to go Komplettlösung JESPERINO – Produktbeschreibung:

  • 1 × JESPERINO iPad-Koffer für 16 Tablets mit Synch-Einheit
  • 15 × Schüler-iPads (10,2" / 32 GB) inkl. Schutzhülle
  • 1 × Lehrer-iPad (10,2" / 128 GB) inkl. Schutzhülle
  • 1 × Apple TV HD, 32 GB inkl. HDMI-Kabel 2 m
  • 1 × UbiQuiti Unified AP-AC Pro inkl. Netzwerkkabel
  • 1 × MacBook Air 13" (128 GB / Modell 2019 )
  • 16 × FINCHEN Lightning USB-Spiralkabel
  • 1 × USB-Kabel zur Synchronisation
  • 1 × Apple School Manager Registrierung
  • 1 × Mobile Device Management Training (4 h)
  • 1 × Lehrerfortbildung (3 h)

9.738,15 € inkl. Mehrwertsteuer (ggf. zzgl. Fahrtkosten)

Zum PC-Raum to go

Sie haben Fragen zum PC-Raum to go?

Kontaktieren Sie gerne unseren Experten für digitale Bildung und lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten.

René Waschkawitz

Vertriebsleiter
Telefonnummer: 040 7344 8615 51
E-Mail: r.waschkawitz@gfdb.de

Quelle:
Bundesministerium für Bildung und Forschung: Karliczek: In Zeiten von Corona fördern wir digitales Lernen wie noch nie zuvor.
Zu dem Thema Sofort-Ausstattungsprogramm und der Finanzierung von digitale Endgeräten halten wir Sie gerne auf dem neuesten Stand. Aktuelle Informationen zum Sofort-Austattungsprogramm veröffentlichen wir in unserem Newsletter oder auch in diesem Artikel.