Datenschutz

Datenschutzerklärung der Gesellschaft für digitale Bildung mbH

Wir informieren Sie mit dieser Erklärung über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten. Weiter erhalten Sie Informationen über Ihre Rechte, sofern eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich wird.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Gesellschaft für digitale Bildung mbH
Friesenweg 5g
22763 Hamburg
Deutschland

Tel: 040 7344 861 20
Fax: 040 73 44 861 549
hallo@gfdb.de
www.gfdb.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist

Laura Stoll
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg

datenschutz@gfdb.de

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten verarbeiten wir grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich nach Einholung einer Einwilligung der betroffenen Person, soweit für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage besteht. Folgende Rechtsgrundlagen werden von uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angewandt:

Rechtsgrundlage

Verarbeitungsvorgang von personenbezogenen Daten

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO

nach Einholung einer Einwilligung der betroffenen Person.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO

die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO

zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO

die zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sind, soweit die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person dem erstgenannten Interesse nicht überwiegen.

II. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Systemen, die personenbezogene Daten erfassen

1. Bereitstellung unserer Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen Ihres genutzten informationstechnologischen Systems. Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

  • verwendeten Browsertypen und Versionen,
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • Websites, von denen Ihr informationstechnologischen System auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die von Ihrem informationstechnologischen System über unsere Website aufgerufen werden
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden informationstechnologischen Systems und
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Die Daten werden von uns in Logfiles gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1S. 1 lit. f) DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung dieser Daten und Informationen ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihr informationstechnologischen System zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb unserer Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Einsatz und Verwendung eines Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske von Ihnen eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem Ihre IP-Adresse  sowie Datum und Uhrzeit der Dateneingabe gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die auf unserem Internetauftritt bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Zweck der Speicherung Ihrer auf freiwilliger Basis an uns übermittelten personenbezogenen Daten ist die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Ihnen.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die an uns übermittelt werden ist im Zuge der Eingabe in das Kontaktformular bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) im übrigen und im Zuge einer Übersendung einer E-Mail Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

ie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerruf der Einwilligung kann unter Nutzung sämtlicher Kontaktaufnahmemöglichkeiten zu uns erfolgen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

3. Einsatz und Verwendung einer Newsletter-Anmeldung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter von Ihnen eingegebenen Daten übermittelt.

Im Zeitpunkt der Absendung einer Chat-Nachricht werden Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Dateneingabe gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1S. 1 lit. a) DSGVO.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. S.O.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit widersprochen werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

4. Einsatz und Verwendung der Anmeldung zu einer Veranstaltung

Auf unserer Internetseite ist ein Anmeldeformular integriert, welches für die elektronische Anmeldung zu Veranstaltungen genutzt werden kann. Nehmen Sie als Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske von Ihnen eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Anmeldung zu einer Veranstaltung werden Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Dateneingabe gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Anmeldeformular dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung und Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Anmeldeformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Anmeldeformulars, ist dies dann der Fall, wenn die Veranstaltung, zu der die Anmeldung erfolgt ist, beendet ist oder Sie uns informiert haben, dass Sie an der Veranstaltung zu der Sie sich angemeldet haben, nicht teilnehmen.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung der Anmeldung nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf der Einwilligung kann unter Nutzung sämtlicher Kontaktaufnahmemöglichkeiten zu uns erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Anmeldung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Um Webinare über das Internet durchführen zu können, setzen wir auf den Dienstleister The Events Calendar (The Events Calendar, 2703 Ena Drive, Lansing, MI 48917, U.S.A.) ein. Hierzu werden folgende personenbezogenen Daten abgefragt: Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse. Wir nutzen diese Daten ausschließlich für die Durchführung des Webinars, die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Wir werden Ihre E-Mail-Adresse ebenfalls nutzen, um Ihnen im Nachgang an das Webinar einen Feedback-Fragebogen zu dem besuchten Webinar zu zusenden. Für die Durchführung des Webinars übermitteln wir Ihre Anmeldedaten an den Dienstleister The Events Calendar, der als unser Auftragsverarbeiter Ihre Daten nur auftragsbezogen für die Durchführung des Webinars nutzen darf. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung unseres Dienstleisters: https://theeventscalendar.com/privacy-policy/

Sie haben in der Anmeldung zum Webinar die Möglichkeit in die Zusendung von Werbung einzuwilligen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wir werden dann Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Vor- und Nachnamen nutzen, um Ihnen Werbung zu zusenden. Dies wird ausschließlich Informationen zu geplanten Webinaren und Produkten umfassen. Wir werden Ihre E-Mail-Adresse nicht für unseren Newsletter nutzen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft über den Link am Ende der E-Mail widerrufen.

Ihre Daten werden automatisch nach Beendigung des Webinars gelöscht. Soweit Sie in die Werbeansprache eingewilligt haben, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Vor- und Nachnamen, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

5. Einsatz und Verwendung von eigenen Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf ihrem informationstechnologischen System gespeichert werden. Rufen Sie als Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Artikel in einem Warenkorb
  • Log-In-Informationen
  • Eingegebene Suchbegriffe
  • Häufigkeit von Seitenaufrufen
  • Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Ihre auf diese Weise erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zu Ihnen als Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verarbeitung von personenbezogener Daten im Rahmen von technisch notwendigen Cookies stützen wir auf unser berechtigtes Interesse, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Der angegebene Zweck entspricht dann unserem berechtigten Interesse.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von nicht technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Wir verwenden Cookies für folgende Zwecke:

  • damit Sie Ihren Warenkorb während Ihrer Sitzung mit Bestellungen auffüllen und verwalten können.
  • damit wir Sie bei zukünftigen Besuchen wiedererkennen, um Ihre gewünschten Voreinstellungen im Warenkorb (Zahlungs- und Lieferart, Lieferland) anzuzeigen.
  • damit Sie z.B. die Personalisierung unserer Seite nutzen können.
  • damit wir unsere Seite noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden können (z.B. durch sog. Onsite-Targeting).
  • im Zusammenhang mit der Verwendung sog. Social-Plugins.

Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

6. Einsatz und Verwendung unseres Onlineshops

Wir haben auf unserer Internetseite ein Onlineshop integriert. Dieses ermöglicht Ihnen die dort angebotenen Waren und Dienstleistungen zu erwerben. Bei einer Bestellung über unseren Onlineshops werden die von Ihnen eingegebenen Daten gespeichert und an uns übermittelt.

Wir bieten Ihnen zusätzlich während eines Bestellvorgangs die Möglichkeit ein Kundenkonto anzulegen. Dazu ist eine Passwort einzugeben, dass an uns übermittelt wird. In ihrem Kundenkonto werden die oben genannten Daten dauerhaft gespeichert, wozu wir ihre ausdrückliche Einwilligung einholen.

Im Zeitpunkt der Absendung Ihrer eingegebenen Daten werden Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Dateneingabe gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung unseres Onlineshops ist bei einer Bestellung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei einer Registrierung Ihre Einwilligung als Nutzer nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Die Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten ist bei einer Bestellung zur Erfüllung eines Vertrages zwischen uns und Ihnen als Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Daten werden benötigt, für die Kontaktaufnahme, für den Versand und die Rechnungsstellung.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Haben Sie sich bei einer Bestellung gleichzeitig ein Kundenkonto eingerichtet, werden Ihre Daten dauerhaft gespeichert.

Sie haben das Recht auf Löschung der erhobenen Daten. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

7. Datenverwendung bei Zahlungsabwicklung

Bei Auswahl der einer Zahlungsart „sowie Erteilung der hierfür erforderlichen datenschutzrechtlichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO werden die jeweils personenbezogene Daten (Vorname, Nachname, Adresse, Email, Telefonnummer, Geburtsdatum, IP-Adresse, Geschlecht) gemeinsam mit für die Transaktionsabwicklung erforderlichen Daten (Artikel, Rechnungsbetrag, Fälligkeiten, Gesamtbetrag, Rechnungsnummer, Steuern, Währung, Bestelldatum und Bestellzeitpunkt) zu Zwecken der Abwicklung dieser Zahlungsart an den jeweiligen Zahlungsdienstleister übermittelt. Zur Überprüfung der Identität bzw. Bonität des Kunden führt unser Partner Abfragen und Auskünfte bei öffentlich zugänglichen Datenbanken sowie Kreditauskunfteien durch. Die Anbieter, bei denen Auskünfte und gegebenenfalls Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren eingeholt werden, sowie weitere Details zur Verarbeitung Ihrer Daten nach Übermittlung an unsere Partner entnehmen Sie bitte deren jeweilige Datenschutzerklärung.

Die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls verwenden unser Partner für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses. Sie haben die Möglichkeit, mittels Kontaktaufnahme an unsere Partner ihren Standpunkt darzulegen und die Entscheidung anzufechten.

Die im Bestellprozess durch Einwilligung erfolgte Zustimmung zur Datenweitergabe kann jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

8. Einsatz und Verwendung von Social Media Plugins

Unsere Website verwendet Social Media Plugins der unten aufgeführten Anbieter. Welches Plugin zu welchem Anbieter gehört, kannst Du an dem jeweiligen Logo erkennen, mit welchem das Plugin gekennzeichnet ist. Wenn Du einer unserer Seiten aufrufst, auf denen ein Plugin implementiert ist, wird mit dem jeweiligen Anbieter des Plug-Ins automatisch eine Verbindung zwischen Deinem Browser und den Servern des Anbieters aufgebaut. Bereits zu diesem Zeitpunkt werden Daten an den Anbieter übertragen. Zusätzlich werden Daten infolge weiterer Interaktionen mit dem jeweiligen Social Plugin an den Anbieter übertragen (z.B. Klicken des „Gefällt-Mir-Buttons bei Facebook, Re-Tweet-Button bei Twitter). Wenn Du einen Account beim Anbieter besitzen, können diese Daten damit verknüpft werden. Um eine solche Verknüpfung Deiner Daten zu verhindern, kannst Du auch vor dem Besuch unserer Seite bei dem Dienst des Anbieters ausloggen.

Die erhobenen Daten können von dem Anbieter gespeichert und ausgewertet werden um so zum Zwecke von Werbung und Marktforschung Nutzungsprofile von dir zu erstellen. Gegen die Erstellung von Nutzerprofilen steht Dir ein Widerrufsrecht zu. Um dieses auszuüben, musst Du Dich an den Anbieter des Plugins wenden.

Zu welchem Zweck und in welchem Umfang Daten von dem Anbieter erhoben werden, kannst Du den jeweiligen, im Folgenden mitgeteilten, Datenschutzerklärungen der Anbieter entnehmen.

Wir selbst erfassen keine personenbezogenen Daten mittels der Social Media Plugins oder über deren Nutzung. Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten ein aktiviertes Plugin erfasst und wie diese Daten durch den Anbieter verwendet werden.

Auf unserem Internetauftritt nutzen wir Social-Plugins folgender Unternehmen:

Diese Website verwendet Social-Plugins der Anbieter

  • Facebook (Betreiber: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA)
  • Twitter (Betreiber: Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA)
  • Instagram (Betreiber: Instagram LLC., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA)
  • XING (Betreiber: XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland)
  • LinkedIn (Betreiber: LinkedIn Corporation, 599 N Mathilda Ave, Sunnyvale, CA 94085, USA)

Nähere Informationen über den Umfang, die Art und den Zweck der Datenverarbeitung und über Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Anbieters des sozialen Netzwerks. Diese sind unter den folgenden Adressen abrufbar:
Facebook: https://www.facebook.com/policy.php
Twitter: https://twitter.com/privacy/
Instagram: https://help.instaqram.com/15583370790Q388
XING: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection
LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

III. Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden. Ist dies der Fall, geben wir Ihnen gerne Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art. 15 DSGVO aufgeführten Informationen. Darüber hinaus steht Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.
Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen (Art. 21 DSGVO).
Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde geltend zu machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).